27 Nov 2007

Kunst + Wissenschaft = Terrorismus ?

kunst-wissenschaft-terrorismus

Constanze Altmann, Theaterwissenschaftlerin // globale filmfestival
Andrej Holm, Sozialwissenschaftler // von §129a betroffen
Moderation: Thomas Ritschel, blickwechsel // Kunstprojekte im öffentlichen Raum

29. November 2007 | 20:00 Uhr

Das Verhältnis von Kunstpraxen & kritischer Wissenschaft und den Staatsapparaten der Polizei & Justiz war immer schon angespannt. In der Kriminalisierung von aktivistischen Künstlerinnen und Künstlern, wie Professor Steve Kurtz vom Critical Art Ensemble in den USA (Patriot Act) oder in der Anwendung von Terrorismusparagraphen auf kritische Forschung wie im Fall des Berliner Sozialwissenschaftlers Andrej Holm (§129a StGB) verdichten sich die Hinweise auf eine Verschärfung dieses Verhältnisses.

Die Diskussionsveranstaltung eröffnen Ausschnitte des Films Strange Culture von Lynn Hershman Leeson über den Fall Steve Kurtz. Er wurde auf der Grundlage des „Anti-Terror“ – Gesetzes, unter dem Verdacht bioterroristische Straftaten vorzubereiten, verhaftet. Jetzt steht Kurtz, zusammen mit dem Genetikspezialisten Dr. Robert Ferrell, wegen „kriminellen Missbrauchs öffentlicher Postund Kommunikationseinrichtungen“ unter Anklage. Beiden drohen langjährige Haftstrafen.

Im Rahmen der Salonreihe Kunst & Politik laden die Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen und das Kunsthaus Erfurt in Kooperation mit der Heinrich-Böll Stiftung Berlin in den Projektraum|Kunsthaus Erfurt ein.

home health care jobs