3 Mrz 2023

… please let me be misunderstood

Elke Albrecht, Birte Bosse, DAG, Nadine Fecht, Carla Guagliardi, Frank Maibier, Ulrike Mundt, Thomas Prochnow

konzipiert von DAG
03.03. – 14. 04. 2023
Ausstellungseröffnung: Freitag, 3. März 2023, 20 Uhr

Der wahre Sinn abstrakter Kunst liegt in ihrem Vermögen, das Missverstehen als eine Aufforderung zum kontinuierlichen Weiterdenken zu gebrauchen.

Die Künstlerinnen und Künstler der Gruppenausstellung im Kunsthaus Erfurt haben die Ideen abstrakter Pionierinnen und Pioniere aufgenommen, die Zeichen und Dinge von ihrer eingeprägten Bedeutung zu befreien und sie zu Akkumulatoren für künstlerische Spekulationen werden zu lassen. Losgelöst von der Schwatzhaftigkeit des darstellenden Bildsujets oder dem Deutungskanon der Ikonografie sind ihre Werke konkrete Objekte ästhetischer Betrachtung der Gegenwart. Das von ihnen geschaffene Reich abstrakter Zeichen existiert jenseits von Bedeutungsablagerungen, Anheftungen von Narrativen und Begradigungen der wilden Denkbewegungen.

Gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaats Thüringen, die Kulturdirektion der Stadt Erfurt und die Thüringer Staatskanzlei.